VR

By Marcus on 9. Mai 2014 — 1 min read

Habe bis jetzt einen Bogen um Gerätschaften wie die Oculus Rift gemacht. Nicht mal mit Absicht. Hat sich nicht ergeben. Bei einer kleinen oberflächlichen Nachbetrachtung der Videos von republica / next war die kleine – recht unspektakuläre – Präsentation „The Oculus Rift and Virtual Reality“ dann aber doch bislang am inspirierensten.

Bildschirmfoto 2014-05-10 um 00.09.40

Die Idee der Telepräsenz mittels zusammengebastelter 3dcam – die dann nicht neben einem am Schreibtisch steht, sondern in anderen Teilen der Welt – klingt nach einer guten Idee. „Die echte Entdeckungsreise ist keine Suche nach neuen Landschaften, sondern das Sehen mit neuen Augen“, sagt Marcel Proust. Gemeint war das zwar anders. Aber das ist ja auch lange her. Knapp 100 Jahre später fällt der Begriff der Virtual Reality laut Wikipedia erstmals im 1982 erschienenen SF-Roman „The Judas Mandala“ und als theoretisches Konzept taucht VR 1987 im Oxford English Dictionary auf.

d7ikecvtxbscxcfcvkzh

Derzeit kann man auf albernen Gestellen wie ein Vogel durch die Luft fliegen, man kann mit einem Plastikgewehr in einer Art Laufbandgestell herumrennen und noch dies und das.

Bildschirmfoto 2014-05-10 um 00.30.36

Diese verquere Genderverdrehung finde ich spannend: Gender Swap. Gefunden in einem guten Überblicksartikel bei Preloaded – die das Thema als Game Studio richtigerweise angehen. Das Thema wird dann in kommender Zeit noch ziemlich explodieren. Mal sehen wann die ersten Menschen mit einer VR-Brille im Zug von Köln nach Berlin sitzen. Wird ähnlich spektakulär aussehen, wie der smarte junge Mann mit einer Art Video-Tablet den ich Anfang der 2000er in einer U-Bahn in London sah. But now it´s 12 years on. Now it´s 12 years on.

heres-a-photo-of-rupert-murdoch-wearing-an-oculus-rift

Hier noch Rupert Murdoch mit Oculus Rift. Hier noch weitere White Guys Wearin‘ Oculus Rifts. Und dann noch Virtual Reality 1991.

Leave a comment