VR POP-UP

By Marcus on 5. August 2016 — 3 mins read

VR Hackathon, Prototping, Pop-up und Guy de Maupassant auf See.

Er stirbt mit 43 Jahren in einer psychiatrischen Klinik in Passy bei Paris. Davon weiß er natürlich noch nichts, als er zehn Jahre zuvor, also 1883, En Mer veröffentlicht, ein kleines Buch über eine zehntägige Schifffahrt von Antibes bis Saint-Tropez. (Fast) allein auf dem Meer.

Ach! Könnten die Dichter doch das All durchmessen, die Gestirne erforschen, andere Welten, andere Lebewesen entdecken, meinem Geist immerfort ein anderes Wesen und eine andere Form der Dinge bieten, mich immerfort in ein sich wandelndes und überraschendes Unbekanntes führen, geheime Pforten zu unerwarteten und wunderbaren Horizonten öffnen, Tag und Nacht würde ich sie lesen.

Erst zwei Jahre nach Maupassants Tod werden die Brüder Lumière mit dem Cinématographe am 22. März 1895 vor einem geschlossenen Publikum in der Société d’encouragement pour l’industrie nationale eine Fassung des Films Arbeiter verlassen die Lumière-Werke vorführen. Weitere sieben Jahre wird es bis zur Voyage dans la Lune von Georges Méliès dauern.

Auf diesem vom Meer hin und her geworfenen kleinen Boot, das eine Welle volllaufen lassen und umkippen kann, weiß und fühle ich, dass wirklich nichts existiert von dem, was wir wissen, denn die Erde, die im Leeren treibt, ist noch einsamer, noch verlorener als dieser Nachen auf den Fluten.

Vor kurzem in einer Wohnung auf dem Wohnzimmerboden. Es ist Nacht und sehr heiß, es ist Sommer und es ist eine Geburtstagsparty und mein Gesprächspartner sagt, dass er beim besten Willen nicht wisse, was für eine Virtual Reality Erfahrung er gerne gestalten würde, denn er wisse nicht, was er dort erleben wolle. Das erstaunt mich ziemlich, denn natürlich fallen mir sofort sehr viele Dinge ein, die ich gerne mal ausprobieren, sehen, erfahren wollen würde. Wobei ich beim Begriff VR im Moment eigentlich immer einen Punkt auf der Mixed Reality Skala jenseits der Real Reality meine. Die Frage, ob sich das jeweils dann auch nach dem ersten Hochgefühl auch weiterhin als prächtig und herausfordernd darstellen würde, kann man meiner festen Überzeugung nach nur durch Ausprobieren herausfinden.

 

 

Um hier schnell und ohne große Kosten zu Ergebnissen zu gelangen, ist die Methode des Prototypen – gerne auf Papier – und die Veranstaltungform Hackathon, verstanden als Rahmen, um in einer sehr begrenzten Zeit ein vorläufiges aber lauffähiges erstes Ergebnis getreu der Devise Done is better than perfect zu haben, sicher (immer noch) am geeignetsten.

VR HACKATHON + RAPID PROTOTYPING

In beiden Bereichen werden wir als Vragments im weiteren Verlauf des Jahres Erfahrungen sammeln. Wir veranstalten im September einen VR Journalismus Hackathon in Berlin. Es gibt noch freie Plätze! Im November dann werden wir sowohl beim Center for Investigative Reporting (CIR) in San Francisco, als auch bei der ICIDS 2016 an der USC in Los Angeles Workshops abhalten und unser noch in Entstehung begriffenes methodisches Konzept des VR Speedprototypings, als auch unser Produkt Fader noch etwas ausentwickeln. Und – erstes Mal Westküste. OMG.


Auch toll. Mit dem CIR wird es im September – wenn alles gut geht – ein pop-up VR Studio in Berlin geben. Mehr Infos hier: Reveal from The Center for Investigative Reporting is partnering with VRagments to explore the rich possibilities that VR technology can bring journalists while also increasing accessibility for newsrooms. Through a new platform called Fader, an idea that emerged from the 2015 Berlin TechRaking event, Reveal and VRagments are building a tool that helps users more easily create VR experiences from 360 video. The first production from Fader, Disfellowshipped, is an original VR story by Reveal that chronicles one woman’s lifelong battle with the Jehovah’s Witness community.

VR POP UP

To celebrate the launch of both Fader and Disfellowshipped, Reveal and VRagments are opening a pop-up VR studio from a storefront in Berlin from September 19-25 as part of a new initiative called Reveal Labs, supported by the Google News Lab. In partnership with news organizations such as Euronews and Correctiv, the storefront will host a series of events and workshops that offer the public interactive opportunities to experience high-quality VR storytelling and the emerging technologies that support it.

Come and rescue me