By Marcus on 2. Oktober 2011 — 1 min read

Vielleicht ist das Ganze so wie wenn man zufällig mit einem Stock in einem Wespennest herumstochert, weil man gar nicht weiß, dass es sich um ein Wespennest handelt. Las beim Guardian einen Artikel über ein Newsgame-Projekt, mit dem Jim Rossignol vor über einem Jahr bei Channel 4 vorstellig wurde. Muss man sich ja mal angucken was das für Leute sind die so was machen. Jim Rossignol hat ein Buch geschrieben, ein Blog über Architektur u.a. mit einem Artikel über Falltüren, ein Entwicklerstudio-Blog mit einem Artikel über die Möglichkeiten eine unendliche Welt zu bauen und ansonsten hat er noch eine Seite u.a. mit einem Artikel über Cyborgs. In dem gleichen Artikel im Guardian werden übrigens auch Tony Maniaty und Litte Loud genannt. 

Leave a comment