Total Recall

By Marcus on 10. Oktober 2015 — 2 mins read

Gestreift werden hier und heute: Ein behaupteter Mangel an essentiellen Publikationen, die tolle Inhalte kuratieren, so was wie VVORK, nur eben inhaltlich ein bisschen breiter und textlich umfangreicher. Die Problematik der stationären Datenarchivierung und der Moment in dem man in vergessenen Ordnern vergessene Bilder findet. Und – endlich – Desinteresse an Jugendformaten im Jahr 2015ff. 

Gibt es eigentlich noch Blogs? Wo finde ich die? Wer führt die? Wer schreibt über die Dinge die mich interessieren? The rain that flattens my hair. These are the things that kill me. Wer sind die maßgeblichen Stimmen derzeitiger Generationen? Wer sind die Relevanten? Wer sind die Interessanten? Und wer listet die auf? Das Jahr ist bald rum. Wo bleibt die Qualitätspresse? Wo ist die Netzgemeinde? Wo ist die Blogosphäre? Wo sind die Listicles? Kann mal jemand dazu snappen? Danke.

Bildschirmfoto 2015-10-10 um 09.55.27

Ich habe einen neuen Computer. Beim Einrichten dieses Computers festgestellt, dass die zwei Festplatten auf denen ich so ungefähr alles sehr viel der letzten Jahre gespeichert habe, kaputt sind. Ich bin umgeben von kaputten und nutzlosen Trägermedien in jedweder Größe. Ich bin Rainer und meine Videokassettensammlung wurde von einem monströsen Elektromagneten gelöscht. Abgebrochene Anschlüsse, verloren gegangene Kabel, ein weißes Plastikding (Time Capsule), das von einem auf den anderen Tag aufgehört hat zu existieren. Maschinen sind wie Menschen. Eines Tages ist Schluss. Niemand weiß wann. „Eines Tages werden wir sterben. Aber an allen anderen Tagen werden wir leben.“ zitiert Henning Mankell jemanden namens P. O. Enquist in seinem letzten Artikel.

silvia-seidel

Das Gute daran, ich weiß überhaupt gar nicht was weg ist. Ich habe eine ungefähre Ahnung. Aber ich kann es weder überprüfen, noch mich sehr lange darum kümmern. Beim Migrieren des neuen Computers (Plädiere hier für eine Obergrenze und schnelle Rückweisung unliebsamer Daten) in irgendwelchen Ordnern irgendwelche Bilder gefunden, die ich im Vorbeigehen aufgeklaubt habe. Ist das eigentlich eine Vokabel aus Otfried Preußlers Kleiner Hexe? Brennholz aufklauben.

Unter anderem gefunden dieses Beitragsbild oben, das eine vor einigen Jahren neue GIF-Rennaissance auf Tumblr repräsentiert. Erstellt am 26. Juli 2010 um 20:56 steht in den Bildinformationen. Das ist fünf Jahre her. Mit in diesem Ordner liegen Urlaubsbilder eines Urlaubs den ich komplett vergessen habe. Der Rest persönlicher Historie ruht sich auf Trägermedien aus. Und ist bereit von Historikerbots 2145 aus einem nie dagewesenen Datenberg herausgeschält, freigelegt und interpretiert zu werden.

Bildschirmfoto 2015-10-10 um 10.01.42

Frappierend die vollkommene subjektive Verteilung von Erinnerungsfetzen im Internet. Warum gibt es 85 Folgen Ducktales – Neues aus Entenhausen, aber keine ganze Folge Moskito – Nichts sticht besser bei YouTube. Musste nach der hier und da gerade geäußerten Kritik an neuen Jugendformaten allerorten kurz noch mal nachgucken, wie Jugendformate 1987 aussahen. Als ich mal jung war.

Den Rest des Tages höre ich mir Only U von et aliae (London-based producer and visual artist) an, die das hier kürzlich auf Twitter veröffentlichte. Ein relevanter Beitrag zum immer währenden Generationenkonflikt. Ciao.

Bildschirmfoto 2015-10-10 um 10.17.31