Rethinking Structure

By Marcus on 26. Juli 2011 — 1 min read

Vadim Lavrusik, Facebooks erster Journalist Program Manager, schreibt bei Nieman über Five key building blocks to incorporate as we’re rethinking the structure of stories. In den sehr lesenswerten Kommentaren nicht nur Hinweise auf die beiden Projekte Panda und Overview – die ich beide nicht kannte – sondern auch auf die Mother Jones Explainer. Mutter Jones ist eine liberale amerikanische News Organisation, abgekürzt MoJo – genau wie Mobile Journalism und die Kooperation der Knight Foundation mit Mozilla. Explainer ist ein kleines Format, das zum Beispiel so aussieht und so funktioniert. 

“In all, the MoJo page pretty much takes the Demand Media approach to the production of market-driven content — right down to its content-farm-tastic title: “What’s Happening in Egypt Explained.” The crucial difference, though, is that its content is curated by an expert journalist.” (*) Antworten zu den essentiellen Fragen ohne sich dabei zu schade zu sein, die Basics zu erklären. Das ist gut, weil die “audience members might come into it armed with highly discrepant levels of background information.” 

In der Machart der FAQ ähnlich. Dazu ein entscheidender Vorteil: “It’s welcoming. And it doesn’t, you know, judge.” Eine sinnvolle Herangehensweise. Und als Bestandteil einer anderen Berichterstattung einem Infokasten rechts auf Seite 2 überlegen. Das ist nur noch nicht flächendeckend  im Internet angekommen. ”Today’s web “article” format is in many ways a descendent from the golden age of print. The article is mostly a recreation of print page design applied to the web.”

Super finde ich auch diese Idee: Under “context” I would include fact-checking, linkage and transparency — ways that a reporter can answer the “How do I know?”…(*)

Leave a comment