Pygmalion

By Marcus on 7. März 2014 — 1 min read

Ich las gerade den dritten Artikel eines Printmediums der heute die Zukunft der Menschheit im digitalen Zeitalter verhandelte und wunderte mich ein wenig, dass Gero von Randow auch bereits von der elektrischen Zahnbürste mit Internet gehört hatte und außerdem – da wunderte ich mich eigentlich nicht – offenbar auch den Boie-Text, den Gehlen-Text und die anderen auch gelesen hatte. Es lief ein Destinys Childs Remix von Carling Ruse über den ich in der Debug gelesen hatte, als ich plötzlich beim Suchen des Wikipedia-Artikel zu Eliza auf eine falsche Taste des Computers drückte und weil mein Multi-Touch Trackpad defekt ist, fuhr sich der Rechner augenblicklich und automatisch herunter, es wurde still, der Bildschirm wurde schwarz und mein Computer hörte auf alles zu sein, er wurde ein kaltes egales Stück Technik und mein Blick fiel auf den stumm laufenden Fernseher und eine Schale mit grell farbigen Orangen.

„Ein oberflächliches Programm, wie er meinte, bis er eines Tages seine Sekretärin dabei ertappte, dem Computer ihre Seelennöte mitzuteilen.“

Abbildung oben Pygmalion griechisch, weil Weizenbaum im Artikel von Randow erwähnt, Eliza nach einem Stück von Shaw benannt hat, das auch so heißt. {¿≠}{|⁄¨Ω†®€∂ƒ

Leave a comment