By Marcus on 29. April 2012 — 1 min read

Proteus (*) – a game about the joy of immersion and self-directed exploration, set on a surreal procedurally-generated island – hat beim A MAZE Festival den Preis für das Most Amazing Game gewonnen. Die beste Stelle in dem PlayAround-Video (*) ist natürlich der auf das Einfachste beschränkte leere Himmel über dem Meer in der Nacht ab 3:42. Plane ein 300 seitiges Hardcovercoffeetablebook über die Einsamkeit im Videospiel, inkl. einem Essay über Selbstmord im Game, inkl. Referenz auf Ways To Die in Kings Quest (*).

Leave a comment