By Marcus on 22. September 2011 — 1 min read

Noch mal und schon wieder der Hype Cycle. Nicht brandneu. Schon drei Monate alt. Aber jetzt noch mal drauf gestoßen wegen Gamification und NFC. Dieser GigaOM-Artikel fasst die Debatte Zichermann/Deterding (zumindest bis zum Stand gestern) noch mal zusammen, inkl. Kommentar von O´Reilly. Bobbie Johnson schreibt: I think it is fairly clear that we are watching an explosion of applications that misunderstand what being “gamelike” actually means. 

Guter Punkt. Nur was bedeutet “gamelike” dann, wenn bereits die Formulierung von harten Game Mechanics erstens schwer ist und zweitens nicht zwangsläufig ans Ziel führt. Inwieweit hilft überhaupt eine Schablone, die mir erklärt, welche gamelike-Features in einer Anwendung verbaut wurden.  Nur mit einem Rezept in der Hand werde ich kein großartiger Koch. Irgendwo zwischen Buch und Herd und Tisch und Messer passiert ‘Irgendwas’. 

Auch in diesem Kontext sehr schön der Einwand von O`Reilly: Create more value than you capture. In der Küche. Und beim Gamification-Bücher-Schreiben. 

Leave a comment