By Marcus on 23. Oktober 2011 — 1 min read

Kleiner Fund am Sonntag. Mark J. Nelson, der hier Six ways newsgames make their rhetorical points aufgelistet hat. Natürlich kommt er eigentlich von der Georgia Tech und ist der, der hier eine kleine Auflistung von Newsgames betrieben hat.

Dazu im Text ein Verweis auf einen Aufsatz mit dem heißen Titel: Kaboom! is a Many-Splendored Thing: An interpretation and design methodology for message-driven games using graphical logics. Ist in etwa so spannend wie die Analyse eines Witzes. Für Witze-Erzähler aber unter Umständen ganz interessant. Wobei weiter und immer gilt:

What we need to recognize. When we reduce something. When we say if you just take the game mechanics and you add them to to your arbitrary business or your piece of entertainment that does not make it fun. That is like taking a painting by numbers course and comparing it to a Monnet (*)

!! Sehr lesenswert übrigens Nelsons ‘Soviet Gamification

Leave a comment