By Marcus on 8. September 2011 — 1 min read

Im Hampton Jitney Bus vor uns sitzt die kleine Schwester von Arthur Miller und ißt Kartoffelchips. Der französische Antiquitätenhändler neben ihr würde wahrscheinlich weniger von sich, seinen Flohmarkterungenschaften und seinen Sprachkenntnissen reden, wenn er wüsste, dass die Dame neben ihm mal kurz die Schwägerin von Marilyn Monroe war.

Sie sieht nicht aus wie 89, hat einen wunderschönen bordeaux-roten Kalender, einen orangfarbenen Strohhut mit Band und ein Haus in den Hamptons; sie plant den Kauf eines iPads. Im Moment ist sie im Acorn Theatre 410 West 42nd Street zu sehen. Ein Ein-Personenstück where she engages you with stories of her life, a life in the theatre in which she shares her friendships, her adventures, and her misadventure with theatre luminaries such as Danny Kaye, Arthur Miller, Katharine Hepburn, Richard Rogers, Marilyn Monroe, and Noel Coward, among others.

Leave a comment