By Marcus on 30. Dezember 2011 — 1 min read

Im dritten Stock des betonierten Philosophikums in Köln-Lindenthal hinten rechts in der geschichtswissenschaftlichen Bibliothek stand jahrelang das 800 Seiten umfassende “Die deutsche Südsee 1884 – 1914 – Ein Handbuch” von Hermann Joseph Hiery. Wahrscheinlich steht es da immer noch. Unter dem Schutzumschlag, ein dunkelgrüner Leineneinband. Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn 2001. Mein Lieblingsbuch in dieser Bibliothek. (*)

Karten, Quellenangaben, Bilder, Statistiken, Sekundärliteratur – alles ist vorhanden. Auch ein Foto, das den Mageninhalt eines Krokodils zeigt. Ein menschlicher Fuß und einen teilweise verdauten Arm. Gute zehn Jahre später erscheint im Februar das neue Buch von Christian Kracht, dessen Einband aussieht wie ein Tim und Struppi Comic und ungefähr doppelt soviel kostet. (*)

Es heißt Imperium. Ein Abenteuerroman. Die Welt Kompakt flippt bereits aus. Elfriede Jelinek gibt sich irgendwie verwundert. Und diverse Menschen schreiben dem Autor auf dessen Facebook Page, dass sie das Buch gerade vorbestellt haben. 

Hierys Buch ist derzeit vergriffen. Krachts Buch gibt es am 16. Februar. Und die Neuguinea-Hymne geht so: “Welch ein Vergnügen, wenn die Winde / Wehen und das Segel fliegt / Und man ohne Sorg und Mühe / Rauchend auf dem Kanu liegt.”

Leave a comment