By Marcus on 4. Oktober 2011 — 1 min read

Gerade angefangen für die Uni ein bisschen in Kevin Kellys What Technologie Wants herumzulesen. Bin ja für prähistorische Amish-Geschichten, inkl. Jesuserscheinung und Eskapismus zu haben. Da kommt dieses Video via Google+ (Danke Leander Wattig) in dem KK in 25 Minuten anhand von 6 Verben mal kurz die Gegenwart und die Zukunft (The Future of the Digital Media Landscape) aufdröselt.

Interessant vor allem neben dem “Die Summe aller Streams ist künftig das Medium” (dazu: Go big or go home) Punkt 6 mit den Einzelbestandteilen (23:31) Immediacy, Personalization, Authenticity, Attention, Interpretation, Accesibility, Embodiment und Findability. Könnte man so oder ähnlich mit in eine Schablone zum qualitativen Beurteilen momentaner medialer Angebote im Netz packen. Sowas schwebt mir ja irgendwie für die Masterarbeit vor. 

    Tags:

Leave a comment