Contact Me

By Marcus on 9. Januar 2014 — 1 min read

Vor einiger Zeit in einem wissenschaftlich aufgebrezelten FAZ-Artikel gelesen, dass Kontaktlinsen die die Realität Google Glass mässig aufwerten noch 15 Jahre entfernt seien. Pustekuchen. Derzeit braucht es beim DARPA-finanzierten Hersteller zwar noch eine ergänzende sehr hässliche Brille, aber es handelt sich hier um Kontaktlinsen, die nicht nur aus Soldaten Supersoldaten sondern aus Otto Normalmenschen Cyborgs machen.

20140109-234439.jpg

Zufällig kommen diese ganzen Infos über iOptik genau an dem Tag rein, an dem sich die Präsentation des iPhones jährt. Vor sieben Jahren kam die erste heute mittelaltrig anmutende Version auf den Markt. Seit dem hat sich sehr viel verändert. Und es sieht nicht so aus, als ob sich das in den nächsten Jahren ändern würde. Autos, Wohnungen und Körper sind jetzt dran. Äusserlich und innerlich. Nach dem ganzen Wearables-Thema werden wir uns sicher über Bio-Modifikationen unterhalten. Verrückt. Freue mich auf die erste autonome Autofahrt.

20140109-234447.jpg

Was macht man nun sinnvollerweise mit der augmentierten Welt drumherum. Also welches Szenario jenseits der ganz offensichtlichen Sachen (Information, Kommunikation plus freie Hände) ist wünschenswert, erstrebenswert. Schwierig zu beantworten. Was würden sie mit einem Auto machen, wenn es bald erfunden werden würde?

Interaktion fällt mir jetzt ein. Natürlich. Neue Games. Neue Level. Neues Freischalten von Erlebnisplateaus. Inspiration natürlich aus dem Science Fiction Bereich. Findet einer eine Brille, setzt sie auf und kann die geheimen Botschaften auf jeder Reklametafel lesen. Geheimwissen. Eine Aufgabe. Der Beginn einer Heldenreise. Verschiedene Missionen. Enweder Selbstoptimierung (Körper, Geist), Guildenwesen im eigenen Tribe gegen- und miteinander (Ingress) oder unterhaltende Weltflucht (Kino). Träumt das Kind im Auto hinten sich in den Raumgleiter, sitzt der Pseudo-Fahrer vorne eigentlich wirklich in einem. Überall Phantasialand. Utopie oder Dystopie müsste man dann noch mal gegeneinander abwägen. Vermutlich beides. Wie immer.

Oh. Und natürlich kann man die Sicht koppeln. Mit Gedankensteuerung usw.
Spannend.

Leave a comment