Der Stand der Dinge

By Marcus on 22. September 2013 — 1 min read

Gestern einen Tweet von Guenter Hack per Mail an mich selbst gesendet. Ein häufig gebrauchtes umständlich anmutendes Procedere, um Sachen irgendwo abzulegen, an einem persönlichen Ort, wo die Haltwertszeit und die Chance etwas auch nach 20 Minuten wiederzufinden relativ hoch sind.

„Zwei, drei Gedanken über @goncourt. Muss man was Längeres darüber schreiben. textdump.antville.org/stories/217553“

Auch ich bin den Brüdern Goncourt nie begegnet, wir haben mal gemailt, es ging um einen Artikel für ein kleines Magazin das ich mit Freunden herausgegeben habe.

Wie gut heute – mal wieder – auf das Weblog aufmerksam gemacht zu werden. Eine eigentlich sehr schöne Publikationsform, die jetzt,
wo ja angeblich niemand mehr bloggt,
um so beachtenswerter wird, als Zeuge und Beweis des alten Internets.

Leave a comment