By Marcus on 12. Juli 2011 — 1 min read

Das amerikanische Technologieblog Techcrunch hat ein neues Layout. Ich finde das super, ein bisschen schmutzig und böse. Naturgemäß wird im Internet ein mittelgroßer Eimer Gülle über das Ergebnis gegossen. Menschen sind strukturkonservativ. Da sich Menschen aber auch und gerade im Internet an alles und jeden gewöhnen, legt sich das wieder. Bis zum nächsten Mal. Wünschenswert wäre, wenn auch deutsche Seiten im Web nicht so häufig so piefig wären. Was muss passieren, damit ein deutsches Medium auf WordPress läuft? Und sein Interface einmal im Jahr putzt, poliert oder gänzlich neu baut?

Interessant bei Techcrunch übrigens: Das vollkommene Verschwinden der ehemals Modernität versprühenden Social Media Icons. Die Funktionalität ist inzwischen obligatorisch. Zu finden im gebrandeten Share-Button. Google´s +1 fehlt.  

Leave a comment