Bin Laden Banality

By Marcus on 24. November 2014 — 1 min read

Eben bei Perlentaucher über den Artikel The Banality of Islamic State in der Bloomsberg Businessweek folgendes gelesen: Demnach ist die Miliz höchst modern organisiert – ungefähr so wie Bertelsmann: „Was die Forscher in ihrem Bericht ans Verteidigungsministerium 2010 schreiben, sollte allen Business-Studenten vertraut sein. Die Gruppe war dezentralisiert, organisiert und betrieben nach dem Muster der ‚multidivisional-­hierarchy form‘, kurz ‚M-form‘. Diese Struktur fasste in der Firmenwelt in den zwanziger Jahren Fuß, nachdem Alfred Sloan General Motors neu organisiert hatte.“ Oder direkt Bloomsberg: After decades, we may have arrived at the ultimate professionalization of terror.

Bildschirmfoto 2014-11-24 um 14.27.49

Direkt danach zufällig die Osama Bin Laden Aktionfigur entdeckt, die für gute 11.000 Dollar ihren Besitzer gewechselt hat. Zitat bei Art Net News: …three prototypes were manufactured in China before the CIA decided it wasn’t interested in the potential of a bin Laden action figure as a weapon to win the hearts and minds of children and their parents. Bottega Veneta, G.I. Joe and more. Ich guck dann mal Godzilla.