By Marcus on 31. Juli 2011 — 1 min read

Barbican. London. Diesen Hapsical in einem Posting des wirklich Fantastic benannten Welt-Blogs gefunden. Nicht direkt, sondern über The Avant/Garde Diaries – is a digital portrait magazine that documents personal views on the avant-garde. Rather than labeling people avant-garde, we try to see through the eyes of people, who we admire for what they do. Die Avantgarde wird redaktionell unabhängig von Mercedes Benz bezahlt. Dafür kriegt man hier hellsichtige Aussagen. ”Fashion, Design, Art and Architecture are quite related”. Die Avantgarde war auch schon mal avantgardistischer. Aber das Barbican ist schön. Mit oder ohne Brillennerd.

Leave a comment