Ballon

By Marcus on 11. Juni 2014 — 1 min read

Warte auf den Platzregen, es wird minütlich dunkler und der Desktop ist unaufgeräumt. Nicht mehr lange. Heute abend ist Datenschau. Bei der Vorbereitung auf einen aktuellen Essay von James Bridle gestoßen: Spectacular Sports Visualisations. We umtriebig Bridle ist. Lässt im Sommer einen Ballon steigen, dreht und wendet damit nach den Drohnen die Kulturgeschichte der luftigen unbemannten Himmelsfahrt weiter. Natürlich mit eigenem Tumblr. Und natürlich in London. Wohin ich am liebsten sofort aufbrechen würde, um Marina Abramovic zu treffen.

Da kann Catrin Lorch heute in der Süddeutschen noch so Hühner rupfen. Im Rückblick kriegt der letzte Satz von Johanna Adorjáns Besuchsartikel dann auch so eine fast rechtfertigende Haltung. Na gut, dann finde ich die jetzt halt gut, auch wenn man das eigentlich doch eher nicht oder doch. Oder bilde ich mir das ein?

Wie angenehm wäre ein aufgeregter Text mit Haltung zum Thema gewesen. Ein Text der sich ausmalt was passieren könnte, um dann nach erfolgtem Besuch in der Serpentine Gallery Bilanz zu ziehen. Kommt das noch? Muss Vice das wieder machen?

Apropos Haltung. Dies Arbeitshypothese von Alexis Madrigal, auch so ein Hyperaktiver, namens Method Journalism angeschaut. Erstmal in diesem Kontext gut, dem Phänomen einen temporären Namen zu geben. Hoffe das ist ein Debattenauftakt. Bin auf Repliken gespannt. Und auch gespannt bin ich, ob beim Reporterforum am Freitag in Hamburg, wo ich das erste Mal in meinem Leben bin, die Debatte in ähnlich erregenden Höhen geführt wird. Ich würde es mir so sehr wünschen. Einzig: Allein die visuelle Anmutung der Website lässt da jetzt nicht drauf schließen. Schade. Aber ich lasse mich gerne überraschen.

Statt London am Samstag dann in Paris. Das Ausdrucken von gescreenshotteten Google Maps Ausschnitten. Es ist 2014. Als Weglektüre sofort Die Liebshandlung von Eugenides bestellt. Warum. David Foster Wallace. Artikel Freitag. Ausstellung Schirn. Auch hier bleibt die Seite unter ihren Möglichkeiten. Und dieses Video zur Ausstellung. Unendlicher Spaß. Gesehen, dass Ryan Trecartin da ist. Super. Und die Ballons von Peter Coffin sehen auch gut aus. Ballons. Wie bei Bridle. Alles so luftig. Immer noch kein Regen.

Bildschirmfoto 2014-06-10 um 18.21.18
Bildschirmfoto 2014-06-10 um 18.39.57
Schirn_Presse_Unendlicher_Spasz_Peter_Coffin

Bildschirmfoto 2014-06-11 um 11.17.03

Leave a comment