By Marcus on 26. Dezember 2011 — 1 min read

“Aus dem konsumistisch-vulgären Vor-sich-Hinbrabbeln der westlichen Technikmoderne webt Ferraro doch tatsächlich – man weiß nicht recht, wie – einen repetitiven Klangteppich, der, oh Wunder der Wandlung, das separat Abstoßende zu hypnotisch-meditativer Minimal Music veredelt.” *

Leave a comment