By Marcus on 2. Februar 2012 — 1 min read

Auf der Toilette des Cafe Wahlen endlich einen Titel für die noch anzufertigende Masterarbeit gefunden. Game of Drones. Schließlich ist ein Titel ja das Wichtigste bei so einer Arbeit. Zuhause dann gesehen, dass natürlich andere Menschen auf diesem Planeten bereits die Idee hatten. Zumindest die Texter von Jon Stewart Anfang Dezember letzten Jahres. Denke mal, wir kommen uns nicht ins Gehege. Wahrscheinlich ändern sich Titel und Inhalt der geplanten Arbeit in den nächsten 30 Tagen aber eh noch 47 mal. 

Ein kennzeichnungskräftiger Titel ist bereits mit dem Erscheinen des Werkes (Buch, Zeitschrift, Film etc.) geschützt – ohne dass es einer Registrierung oder sonstigen Formalität bedarf, steht bei Wikipedia. Allerdings kann: Eine Vorverlegung dieses Schutzes noch vor Erscheinen des Titels durch das Schalten einer Titelschutz-Anzeige vorgenommen werden, um bereits während der Planungsphase des Werkes Rechtssicherheit in Bezug auf den Namen des Werkes zu bekommen (nicht ausreichend ist eine öffentliche Ankündigung oder Pressemitteilung). Schade, sonst hätte ich jetzt mal eine Pressemitteilung geschrieben. Eine Anzeige in diesem Titelschutz-Magazin kostet 115 Euro. Moment, vielleicht geht das: Um wirksam zu sein, muss die Titelschutz-Anzeige in einem dafür üblicherweise benutzten Medium und damit in branchenüblicher Weise erfolgen. Hallo Internet, hiermit möchte ich bitte den Titel “Game of Drones” für eine noch anzufertigende digitale Masterarbeit im Fach Game Development and Research reklamieren. Okay?

Leave a comment