ArtGirl.TV

By Marcus on 29. Dezember 2015 — 2 mins read

Der erste Snapchat Account der sich lohnt. A channel run by girls covering themselves in the art world.

Leah Schrager umtriebig zu nennen, wäre derzeit eine Untertreibung. Missy nennt sie New Media Künstlerin und vielleicht trifft es das. Wobei New Media dann durch derzeit gängige Dienste, Tools und Strategien ersetzt werden müsste.

Dieses Jahr hat Schrager u.a. ihren Master in Fine Arts absolviert, mit Jennifer Chan die female-positive BodyAnxiety.com exhibition gestartet (Missy Text) , mit ihrem ONA-Projekt versucht einen Celebrity „as part of an art practice“ zu formieren – Background dazu im Masterstudium:  I developed the concept of onas (online personas) and explored my online work as a series of ona manifestations – und zum Jahresabschluss dann auf der Art Basel Miami für ein bisschen Buzz gesorgt mit ArtGirl.TV:

Suddenly everyone is talking about feminism. „That’s the buzzword this year,“ says Schrager. Kommentar auf Facebook: not sure how women objectifying other women or themselves is a feminist statement.

QT, Selfie Stick Aerobic & Art Baby Galery

Das Thema Markenbildung als echte oder behauptete künstlerische Strategie in der Aufmerksamkeitsökonomie wäre an sich schon ein schönes abendfüllendes Thema. Habe das dieses Jahr im Kontext PC Music mit QT schon einmal wahrgenommen. Scheint aber schnell wieder verpufft zu sein, so zumindest mein durch nichts zu belegender persönlicher Eindruck. Heute zufällig dazu irgendwie passend in der SZ eine Besprechung von Thomas Blubacher: Die vielen Leben der Ruth Landshoff-Yorck. Inklusive Strategien eines Society-Girls im Berlin der 1920er.

Wie man gegenwärtige Beobachtungen und zeitgeistige Objekte künstlerisch umdeutet und damit 15 Zeiteinheiten Aufmerksamkeit abgreift, hat dieses Jahr sehr schön Arvida Byström mit der Selfie Stick Aerobic gezeigt. Es reicht ein 4 Minuten 38 Sekunden langes Video. OMG. As seen at Tate Modern. Und dann irgendwann bei SWR3 im Nachrichtenblock angekommen, Zitat: Auch das noch: Selfie Stick Aerobic. Arvida Byström ist offenbar Teil einer anderen Clique: Art Baby Galery. Artikel bei Dazed. Fand den Shop von denen ganz gut.

Female-identifying persons

Das Thema Feminismus von mir aus gerne mit dem eigentlich egalen Vorsatz Digi ist ein absonderlich weites Feld auf dem ich mich nicht sonderlich gut auskenne. Sehr gut gefällt mir aber der Abschnitt im About von ArtGirlTV: a new Snapchat channel documenting the perspectives/experiences of female-identifying persons on and within the contemporary art world as art objects themselves, as art makers, and as art connoisseurs. Touché. Female-identifying persons. Dieses Jahr auch auf jeder Veranstaltung die ich vom Sofa aus abgestalkt habe: Juliana Huxtable. Weihnachtsbild bei Instagram.

Warum ArtGirl.TV jetzt eigentlich super ist? Der schnelle, unmittelbare und individuelle Narrativ. Heute zum Beispiel aus Mexiko. Ohne Videos, weil das Netz shitty ist. Angelina. Läuft durch die Heimatstadt und fotografiert „Kunstwerke“, Familienfotos und ihre Freundinnen.

ArtGirl.TV

Bis jetzt u.a bei ArtGirl.TV – die Liste ist nicht vollständig und ganz modern gibt es natürlich kein Archiv:

  • Maria Metsalu
    Hat SNDO hier studiert: Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten / Amsterdam University of the Arts. Instagram. TumblrHappy Hardcore.
  • Giovanna Olmos
    Artist/Writer bei Schriftsteller. Vorher: 89plus.com und Galleri Jonas Kleerup. Website.
  • Monica Mirabile
    Gründer/in bei FlucT, Partner bei Stream Galleryund Owner/Director bei Otion Front Studio. Website. Tumblr.
  • Rachel Rabbit White
    This is the personal blog of Journalist/Essayist/Writerist Rachel Rabbit White. Rabbit is her real middle name. Vice.
  • Lindsay Jones
  • Victoria Campbell
  • Micaela Carolan
  • Leah Schrager