By Marcus on 12. November 2012 — 1 min read

Als der Strom weg war wachte ich erst auf als es draußen hell war, nahm die Treppe in den siebten Stock und saß mutterseelenallein in einem Hotelfrühstücksraum der im Katalog ganz sicher als heller, freundlicher Frühstücksraum beschrieben wird. Ohne meine Telefon konnte ich weder den Dampf über der bereits arbeitenden Stadt festhalten, noch die im Sonnenlicht schwarz scheinenden Lettern der Messe Berlin. Also blätterte ich die Zeitung und  blieb bei einer detailreichen Besprechung des Buches 1913 von Florian Illies hängen. Ich nahm die ganze Seite schlecht gefaltet in der Hosentasche mit, um mir irgendetwas* zu merken und dann ging ich zurück ins Internet.  *Philip Blom “Der taumelnde Kontinent

Leave a comment