Above us only sky

By Marcus on 25. September 2014 — 1 min read

Heute morgen im personalisierten Nachrichtenstrom Googles Project Loon und das Connectivity Lab von Facebook nebeneinander. In letzter Zeit tauchen hier und da vermehrt Balloons auf. Erst James Bridle mit dem Right To Flight. Dann die Aphex Twin Aktion mit dem Blimp. Hat von der Anmutung und Konnotation etwas Kindliches bzw. Wetterforschungsmäßiges – also fern ab von jeglichem Überwachungsdiskurs. Dann eher noch Luftschiff, Luxus, goldenes Zeitalter.

Bildschirmfoto 2014-09-25 um 13.03.46
Google Balloon in der Google Bildersuche

Das UAV von Facebook sieht auch nicht sonderlich martialisch aus. Da schimmert eher Otto Lilienthal und der Normalsegelapparat zwischen den Bildern und Zeilen durch. Und irgendwo zwischen den hehren Zielen die fehlenden 5 – 6 Milliarden armen Menschen ohne Internet zu beglücken, steckt dann auch ein absonderlich kapitalistisch getriebenes Interesse an ungeahnt großen unberührten Märkten.

Bildschirmfoto 2014-09-25 um 13.05.11
Connectivity Lab in der Google Bildersuche

Da wo Coca-Cola auf Mauleseln seit Jahrzehnten schon ist, kommt bald aus der Luft noch das Internet, als strahlende Eintrittspforte in das wundersame Reich der ungeahnten neuen Begehrlichkeiten, Zugang zu Wissen, Bildung und Anleitungen für biologische Kriegsführung inklusive. Dual Use. Schon. Aber wer den Zugang kontrolliert, hat die Macht. Da können die Projekte (Loon / Connectivity) noch so verspielte Kindervideos, irre harmlose Farben und erfolgsversprechend-progressive Namen tragen.

Und damit zurück zu den Anti-Drohnenkriegern.
14879560993_5299c08d06_o

Leave a comment