By Marcus on 19. April 2012 — 1 min read

Ab morgen sechs Tage Mobile Reporting mit den Volontären der Deutsche Welle. Jedes mal die gleiche Qual alle zur Verfügung gestellten Testgeräte händisch auf den neusten Stand zu bringen, um dann die jeweils relevanten Apps zu installieren, die dann alle ebenfalls noch mal ein Update nachladen müssen. Yay!

Dreh- und Angelpunkt u.a. wieder Tumblr. Muss da mal ein umfangreiches Posting über die Segnungen des mobilen Bloggens mit diesem Tool schreiben. Es steht nicht im Weg, löst Probleme, ist multimedial einsetzbar und zwingt zu funktionierenden Formatideen. Hier der allererste Versuch letztes Jahr im Winter.

Hab gestern ein bisschen mit dem Instajournal Tumblr Theme von B-yce rumprobiert. Das sieht hier meistens ziemlich smart aus. Alternativ finde ich Sleep Wave 2.0 ganz geeignet für Side-Scroller (*). Natürlich nutzen wir Instagram: Instagram Journalism: Who’s Using It? Gerne verbunden mit einer Damon-Winter-Hipstagram-Diskussion (*). Und einem Verweis auf den Text von Bosch.

Damit das alles ein bisschen herausfordernder wird, machen wir morgen direkt bei diesem Wettbewerb mit: A Moment In Time. Nächste Woche dann u.a. begleitende Berichterstattung von so einer Welthungerhilfe Fachtagung und hier und da. Mehr Infos dann unter #mojo12 

Leave a comment